Bottroper Weihnachtszauber
präsentiert von der Vereinten Volksbank | vom 12.11. bis 22.12.2020 jeweils von Donnerstag bis Sonntag auf dem Bottroper Rathausplatz

Bottroper Weihnachtszauber auf dem Rathausplatz fällt wegen Corona aus

Trotz aller Bemühungen und intensiver Gespräche mit den städtischen Behörden finden die Veranstalter der Firma 4point events keine Lösung für den bisherigen Weihnachtsmarkt auf dem Ernst-Wilczok-Platz.  Für die Aussteller in der übrigen Innenstadt werde mit Hochdruck an individuellen Lösungen gearbeitet.

Geselligkeit stand immer im Vordergrund beim beliebten Markt auf dem historischen Platz. Freunde treffen, Glühwein trinken und eine schöne Zeit verbringen - am Liebsten eng aneinander in der kalten Jahreszeit. Aber genau das geht in Coronazeiten nicht.

Die Hürden sind riesig: Sitzplatzpflicht beim Verzehr, Abstand halten, Kontaktverfolgung gewährleisten und und und. Der Platz hingehen ist viel zu klein, um den Weihnachtsmarkt in seiner bisherigen oder auch in einer deutlich abspeckten Version zu realisieren. Wie könnte schließlich verhindert werden, dass zu viele Menschen in die Stadt kommen? Zudem sind Veranstaltungen mit einem vornehmlich geselligen Charakter laut Coronaschutzverordnung des Landes NRW schlichtweg verboten.

Gesundheitsschutz hat oberste Priorität

Einen Bottroper Weihnachtszauber ohne Geselligkeit? Das ist kaum vorstellbar. Anglühen oder Abglühen? Absolut undenkbar für alle Beteiligten. Denn die Sicherheit und Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger haben allerhöchste Prämisse für die Veranstalter sowie die Stadt Bottrop.

Daher haben sich die Veranstalter der Firma 4point events gemeinsam mit dem Kulturamt darauf verständigt, in diesem Jahr den Weihnachtszauber auf dem Rathausplatz nicht stattfinden zu lassen.

Zu groß ist die Sorge eines lokalen Ausbruchs. Und was in Gänze fehlt in diesen Zeiten ist Planungssicherheit. Jederzeit kann jegliche Planung durch ein erhöhtes Infektionsgeschehen zunichtegemacht werden.

Einen Weihnachtsmarkt nur mit Kunst und Handwerk und ohne Speis und Trank wäre zwar theoretisch eher genehmigungsfähig aber leider nicht finanzierbar, erst recht nicht über sechs Wochen. Denn bisher wurden gerade diese Aussteller durch die Verzehrangebote quersubventioniert.

Natürlich wurden und werden sogar noch immer Alternativkonzepte erarbeitet und noch habe man einen funken Hoffnung, dass unter Umständen ein weihnachtlicher Wintergarten auf dem Rathausplatz umsetzbar sein könnte. Doch man sei nicht naiv und möchte den Bottroperinnen und Bottropern sowie insbesondere auch den vielen Ausstellern nun eine realistische Einschätzung der Lage mitteilen. Optimismus und Vorfreude möchte man nun nicht mehr streuen. Zu aussichtslos erscheint es eine Lösung zu finden, den Besuchern sowie Ausstellern in diesem Jahr gerecht zu werden und dennoch alle geltenden Vorschriften und Auflagen ordnungsgemäß einzuhalten.

Auch Eisstockschießen undenkbar

Im letzten Jahr feierte das Eisstockschießen in Bottrop Premiere. Zwei Bahnen sollten fortan ein fester Bestandteil des Weihnachtszaubers auf dem Rathausplatz sein. Sportveranstaltungen mit einem überwiegend geselligen Charakter sind jedoch ebenso nach aktueller Verordnung nicht erlaubt. Ohne Publikum und die Möglichkeit untereinander auf den Sieg anzustoßen, fehlt der halbe Spaß.

Individuelle Lösung für einzelne Aussteller

Auf etwas weihnachtliche Stimmung und Angebote in der Innenstadt muss Bottrop voraussichtlich dennoch nicht verzichten. Die Veranstalter wollen weiterhin alles daransetzen, gemeinsam mit den zuständigen Ämtern für die Händler vom Altmarkt sowie der Hansastraße individuelle Lösungen zu finden. Denn einzelne Kinderfahrgeschäfte, Bratwurst- oder Süßwarenstände könnten die Auflagen am ehesten erfüllen. Vorstellbar ist überdies, ursprünglichen Ausstellern des Rathausplatzes alternativ Freiflächen in der übrigen Innenstadt anzubieten. Auch hier müsse jedoch jeder Umzug einzeln geprüft werden.

Nikolausmarkt und Open House

Die Planungen des vom Kulturamt alljährlich organisierten Nikolausmarktes auf dem Cyriakusplatz sowie der Veranstaltung Open House in der Cyriakuskirche laufen noch auf Hochtouren und man sei zuversichtlich, dass mindestens Open House mit einem entsprechenden Hygiene- und Infektionsschutzkonzept stattfinden könne. Hinsichtlich des Nikolausmarktes wage man zum aktuellen Zeitpunkt noch keine Tendenz.

Bottrop in der Weihnachtszeit

Zwar fällt der Weihnachtsmarkt am Rathausplatz in diesem Jahr aus, doch trotzdem werden eine Handvoll Schausteller in der Innenstadt die Weihnachtszeit etwas versüßen.

Die Coronapandemie hat besonders Schausteller hart getroffen. Normalerweise würde bald die Weihnachtsmarkt-Zeit anfangen. Doch vielerorts wurden die Märkte bereits abgesagt. Auch die Bottroper müssen in diesem Jahr auf den beliebten Markt am Rathausplatz verzichten. Trotzdem werden im November und Dezember ein paar Stände mit weihnachtlichen Leckereien in der Innenstadt zu finden sein.

Die Absage des Weihnachtsmarktes fiel den Veranstaltern Holger Czeranski, Marvin Fleischer und Stephan Kückelmann nicht leicht. „Die Hürden durch die Corona-Schutzverordnung waren einfach nicht zu stemmen“, so Stephan Kückelmann. „Trotzdem wollten wir für unsere Schausteller eine Lösung finden, da diese seit vielen Jahren Teil des Bottroper Weihnachtszaubers waren und in diesem Jahr auch unter strengen Auflagen bereit sind mitzumachen“.

In Absprache mit der Stadt haben die Veranstalter deswegen in der Zeit vom 12. November bis zum 22. Dezember eine Handvoll Schausteller eingeladen, die in der Innenstadt ihre Stände aufbauen werden. „Es sind die Schausteller, die schon seit Jahren immer in der Weihnachtszeit nach Bottrop kommen“, so Stephan Kückelmann. Am Altmarkt wird es zum Beispiel Stände mit Crêpes, Süßigkeiten und Würstchen geben. Außerdem wird es ein kleines Kinderkarussell geben. Alle Speisen müssen mitgenommen werden und dürfen nicht vor Ort verzerrt werden.

Glühwein dürfte in diesem Jahr nur unter sehr hohen Auflagen ausgeschenkt werden. Die Winzerfamilie Mann wird deswegen in ihrer „Bösen Bude“ am Mensingplatz lediglich Glühweinflaschen zum Mitnehmen anbieten. So können sich die Bottroper gemütlich zu Hause einen Glühwein warm machen. Den Genuss von (Heiß-)getränken jeglicher Art wird es in diesem Jahr an den beliebten Glühweinbuden in der Innenstadt also nicht geben.

„Wir hoffen, dass wir durch dieses Angebot zumindest einen Hauch von Weihnachten in die Bottroper Innenstadt zaubern können“, sagt Mitveranstalter Holger Czeranski. „Die Schausteller würden sich über Ihren Besuch freuen.“

Die Stände am Altmarkt und am Mensingplatz öffnen ab dem 12. November montags bis samstags von 11 bis 19 Uhr und sonntags von 15 bis 20 Uhr. Familie Mann öffnet ihren Stand erst am 13. November und wird lediglich mittwochs bis samstags in der Zeit zwischen 11 und 18 Uhr am Mensingplatz anzutreffen sein. 

 

Die Vereinte Volksbank präsentiert den Bottroper Weihnachtszauber

Ein Zauber zur Weihnacht

Über Geschmack lässt sich ja trefflich streiten - aber die Weihnachtszeit gehört doch wohl wirklich zu den besten Tagen des Jahres. Glühwein, Kekse, Bratwurst und Backfisch, dazu gebrannte Mandel und Popcorn, und vieles, vieles mehr. Doch längst ist Weihnachtszeit nicht mehr nur die reine Völlerei - gemütlich soll es sein, am besten mit einem schönen Programm an frischer Luft.

Wie gut, dass es den Weihnachtszauber in der Bottroper Innenstadt gibt. Sechs Wochen lang bieten hier rund 60 Aussteller mit wechselnden Angeboten eine Fülle von ausgewählten Spezialitäten, Kunst und Handwerk, wie man sie selten zu sehen bekommt. Schon in den beiden Vorjahren galt der Weihnachtszauber auf Bottrops wunderschönem und historischem Rathausplatz auch bei den Besuchern anderer Städte als absoluter Geheimtipp - und wird auch in diesem Jahr mit seinem Ambiente und vor allem dem liebevollen Charme zu den beliebtesten Weihnachtsmärkten des Ruhrgebietes gehören. Seien es die Familiensonntage, die Wechselhütten, das ausgewählte Speisenangebot, Spaß für Groß und Klein, wundervolles Kunsthandwerk oder die Live-Musik, Musical-Aufführungen, Tanzdarbietungen und vieles mehr, in Bottrop ist und bleibt es einzigartig, alleine schon aufgrund der Besonderheit eines so wunderschönen Platzes wie dem Rathausplatz. Schon wunderschöne, in sich abgestimmte und stimmige Hüttenlandschaft, erinnert an ein kleines Weihnachtsdorf - hier bewegt man sich als Besucher in einer anderen Welt, in einem kleinen Winterland, wo die Welt noch beschaulich und nicht aus den Fugen geraten ist. Urlaub für das Herz - das gibt es nur beim Bottroper Weihnachtszauber.

Bereits beim Anglühen zum Startschuss der Bottroper Weihnachtswochen zeigte der immens große Andrang an Besuchern, dass der Bottroper Weihnachtszauber längt keine Nischen-Dasein mehr fristet, sondern vom Geheimtipp zum beliebten Ziel geworden ist. Alle Informationen rund um den Bottroper Weihnachtszauber, zu Ausstellern Programm und vieles mehr, finden Interessierte hier auf unserer Homepage.

Gesellschaftsangebote für Weihnachtsfeiern

Weitere Informationen HIER

Bottroper Eisstock-Gaudi

mit freundlicher Unterstützung der Bottroper Hospiz-Stiftung

Eisstockschießen in geselliger Atmosphäre

Wintergefühl | Teambuilding | Geselligkeit | Erlebnis

Was bereits in unseren Nachbarstädten schon bei Freunden und Familien zu Begeisterung und sportlichen Ehrgeiz führte, sorgt nun ab diesem Jahr für eine gute Unterhaltung beim Bottroper Weihnachtszauber.

Das Eisstockschießen ist eine spannender und gleichzeitig winterlicher Mannschaftssport, der nahezu bei jedem Spieler aber auch Zuschauer Begeisterung auslösen wird. Zwischen den Düften von Glühwein, Zimtgebäck oder gebrannter Mandel muss jeder Spieler einen Eisstock sanft und dennoch zielsicher über das Kunsteis schießen, um an den Puck am Ende der Bahn so nah wie möglich zu gelangen. Und genau das möchte jeder Spieler am besten erreichen – und der Nervenkitzel ist garantiert.

Direkt an unserem wunderschönen Rathausplatz laden wir Sie ein, auf zwei zwölf Meter langen Kunsteisstockbahnen sich mit Freunden, Bekannten, Mitarbeitern und Kollegen sportlich zu messen. So etwas hat es in dieser Form in Bottrop noch nicht gegeben. Reservieren Sie schon jetzt zu Ihrer Wunschzeit und an Ihrem Wunschtag und freuen Sie sich auf unvergessliche und schöne Stunden auf der Eisstockbahn im Lichte des weihnachtlich beleuchteten Rathauses und Bottroper Weihnachtszaubers.

Ein gutes Gefühl: Unsere Eisstockbahnen sind umweltschonend. Die Platten benötigen kein Kühlsystem, keinen Strom, kein Wasser, sind im Betrieb lärmfrei, echt grün - vollständig CO2 neutral und darüber hinaus 100% recyclebar. Das synthetische Kunsteis wurde extra für das Eislaufen und Eisstockschießen entwickelt und sind für Mensch und Tier gesundheitlich völlig unbedenklich.

Eisstockschießen und Gutes tun! Wer auf dem Bottroper Weihnachtszauber Eisstockschießen spielt, tut Gutes, denn wir spenden einen Teilerlös aus den Eisstockbahnen an die Hospiz-Stiftung.

Jetzt HIER buchen: www.eisstockschiessen-bottrop.de

Impressionen

Parkplatz- und Lageplan

 

 

Lageplan des Bottroper Weihnachtszaubers auf dem Rathausplatz